Über uns

Christoph Gottwald

Jahrgang 1976, bei Eisenach geboren, ist seit seinem 7. Lebensjahr mit der Tuba unterwegs. Der Kontrabass folgte mit 13 Jahren sowie verschiedene andere Instrumente. Er studierte E-Bass an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar und hatte in diesem Zusammenhang wenig mit Richard Wagner zu tun. Später nahm er Unterricht bei Manfred Häberlein (Harmonic Brass, Munich), der ihn in die Tiefen der Wagnerschen Kompositionen blicken ließ. Seit 2011 leitet er mit seiner Frau Barbara das Theater mittendrin in Fulda.

Barbara Gottwald

Jahrgang 1981, in Bad Salzungen geboren, verirrte sich im Alter von 8 Jahren mit ihren Eltern in den „Tannhäuser“. Damit wurde das Theater ein zweites zu Hause für sie, wobei Richard Wagner dabei eine untergeordnete bis gar keine Rolle spielte. Nach dem Abitur arbeitete sie am freien eisenacher burgtheater und machte u.a. Regieassistenz bei der Schauspielfassung von „Tristan und Isolde“ mit drei Schauspielern. Sie studierte an den Universitäten Hildesheim und Aarhus und leitet seit 2011 mit ihrem Mann Christoph das Theater mittendrin in Fulda.

Wolf Mihm

Jahrgang 1967, in Fulda geboren, an einem Rosenmontag. Das hatte Folgen. Er absolvierte zwar eine anständige Ausbildung zum Buchbinder, doch dann lockte die unanständige Bühne. Als Teil eines Comedy-Duos zog er 22 Jahre erfolgreich durch die Nation und sammelte Bühnenerfahrungen. Und Kleinkunstpreise. Parallel dazu bildete er sich weiter in den Bereichen Pop/Jazz-Gesang und Regie. Als freiberuflicher Künstler ist er unterwegs als Kabarettist und Betroffenheitskomödiant.